Call me by your Name

Call me by your Name

Gesamtbewertung:
Story

Italien im Sommer 1983: Elio, ein frühreifer 17-Jähriger, verbringt den Sommer in der Villa seiner Familie und vertreibt sich die Zeit damit, Bücher zu lesen, klassische Musik zu hören und mit seiner Bekannten Marzia zu flirten. Eines Tages taucht der charmante amerikanische Student Oliver auf, der Elios Vater, einem angesehenen Professor, bei seinen Nachforschungen helfen soll. Elio und Oliver lassen sich von ihrem aufkeimenden Verlangen und dem Wunsch nach Nähe berauschen. Eine Erfahrung, die ihr Leben für immer verändern wird.

 

Kritik

Das ist die Story von dem Film ,,Call me by your Name“. Und obwohl die jetzt ein bisschen unspektakulär klingt, ist der Film Alles andere als das. Der Film ist zwar langsam erzählt und sehr Dialog lastig, erzählt aber trotzdem eine sehr interessante und bis zum Schluss gut zu verfolgende Geschichte. Aber die Story ist vielleicht sogar noch das ,,Schlechteste“ an diesem Film. Denn sonst hat der Fim eigentlich keine Schwachstellen. Timothee Chalamet spielt die Rolle als Elio so fantastisch, dass er dafür sogar mehr als einen Oskar verdient gehabt hätte und auch die anderen Schauspieler sind herausragend. Die Musik ist hervorragend und alle Stücke bleiben im Kopf. Für manche wird der Film vielleicht Nichts sein, denn das FSK 12 ist schon sehr grenzwertig. Die Sex-Szenen in diesem Film sind nicht unbedingt heftig, aber wenn man diese nicht sehen möchte, dann sollte man sich von diesem Film fernhalten.

Der Film ist das (bis jetzt: hab ,,Lady Bird“ noch nicht gesehen) beste Coming of Age Drama, dass ich je gesehen habe und zugleich mein neuer Lieblingsfilm. Klar der Posten wechselt in letzter Zeit relativ oft, aber das liegt nicht daran, dass ich die Filme nicht mehr mag. Sondern dies liegt daran, dass ich einfach zu viele gute Filme schaue.

TrailerFilm streamenDetails

WERBUNG: Unterstütze uns und kaufe diesen Film jetzt über unseren Amazonlink:

Zur Zeit ist noch kein Link verfügbar…

(Für dich entstehen keine Mehrkosten)

Über den Film

Titel: Call me by your Name
Regie: Luca Guadagnino
Drehbuch: James Ivory
Produktion: Peter Spears, Luca Guadagnino, Emilie Georges, Rodrigo Teixeira, Marco Morabito, James Ivory, Howard Rosenman
Musik: Sufjan Stevens
Schnitt: Walter Fasano
Erscheinungsjahr: 2017
Länge: 133 min.
Fsk: 12

 

Kommentare: 2

Deinen Kommentar hinzufügen