Good Boys

Good Boys

Gesamtbewertung:

Wow. Damit habe ich nicht gerechnet. Es gibt auch mal wieder gute amerikanische Komödien. Nach dem die letzte gute, pure Komödie aus Amerika schon fast zwei Jahre her ist (ich meine keine Aktion- oder tragischen Komödien), hatte ich auch keine sehr hohen Erwartungen. Obwohl ich die Trailer mochte..

Story:

Max, Thor und Lucas sind auf ihre erste Party in der Junior High eingeladen. Sie hören aber, dass es sich bei dieser um eine Kussparty handelt. Da die Jungs aber nicht wissen wie man küsst, entschließen sie sich kurzer Hand, die Nachbarinnen mit Max‘ Drohne auszuspionieren, in der Hoffnung zu Sehen wie man küsst. Nur leider klauen die Nachbarinnen ihre Drohne und wolle diese auch nicht zurückgeben. Dewegen beschließt Thor, die Drogen der Mädchen zu klauen um diese gegen die Drohne zu tauschen. Da dieser Tausch aber nicht klappt, entsteht eine wilde Verfolgungsjagd. Das Abenteuer beginnt, denn wenn die Jungs die Drohne nicht wiederbekommen bevor Max‘ Vater zu Hause ist, bekommen sie Hausarrest und können nicht zur Party.

Kritik:

Good Boys ist erstaunlich originell und witzig. Klar der Film erfindet das Genre nicht neu, aber ist trotzdem eine nette Komödie. Denn es ist echt skurril mit anzuschauen, wie ein paar 12-Jährige sich plötzlich in einer Welt voll mit Drogen, Sex und Alkohol wiederfinden und versuchen damit klarzukommen. Der Film nicht sich selbst aber nicht zu ernst, was ich gut finde. Er macht aus jeder traurigen Szene einen Gag und die meisten zünden auch. Nur leider lässt der Film am Ende sehr nach und der Abschluss Gag funktioniert auch nicht.. Der Film ist nur für die Leute was, die auch so eine Art von Humor haben. Deswegen solide 4/5 Punkten.

TrailerFilm streamenDetails

WERBUNG: Unterstütze uns und kaufe diesen Film jetzt über unseren Amazonlink:

Zur Zeit ist noch kein Link verfügbar…

(Für dich entstehen keine Mehrkosten)

Über den Film

Titel: Good Boys
Regie: Gene Stupnitsky
Drehbuch: Gene Stupnitsky, Lee Eisenberg
Produktion: Seth Rogen, Evan Goldberg, James Weaver, Lee Eisenberg
Musik: Lyle Workman
Schnitt: Daniel Gabbe
Erscheinungsjahr: 2019
Länge: 90 min.
Fsk: 12

 

Kommentare: 1

  1. Lul sagt:

    🍆🍆🍆🍆🍆🍆

Deinen Kommentar hinzufügen