Kinos in der Corona-Krise

Kinos in der Corona-Krise

Können Kinos überleben?

Stand: 17.07.2020

 

Wir schreiben Anfang 2020. Alles sieht gut aus. 2019 war ein rekordverdächtiges Kinojahr mit insgesamt neun Filmen die über eine Milliarde Dollar einspielen konnten. Und auch 2020 sah vielversprechend aus. Disneys “Mulan“, der in China für Rekordzahlen sorgen möchte, Marvels “Black Widow“ und “The Eternals“, die das MCU wandeln sollten, Chrisopher Nolans “Tenet“, Denis Villeneuves „Dune“ und noch viele weitere Blockbuster sollten 2020 zu einem eben so guten Kinojahr wie 2019 machen. Nun ist das Jahr 2020 schon ein bisschen vergangen und Dinge sehen ganz anders aus. Es gibt einen tödlichen Virus, der Weltweit schon über 13 Millionen Menschen infiziert hat, und zu mehr als 500 Tausend Todesfällen führte – mehr als 1/3 davon aus den USA und Brasilien. Viele Menschen bangen nicht nur um das Überleben im Generellen, sondern auch um ihr Finanzielles Dasein. Unternehmen gehen Pleite, Selbständige müssen von ihrem Ersparten leben und selbst Hilfspakete von mehreren hundert Milliarden Euro helfen vielen Menschen nicht aus der Krise.

Obwohl die Lage sich inzwischen zumindest in Deutschland verbessert hat, melden immer noch täglich Firmen Insolvenz an. Auch die Kulturszene hat es hart getroffen. Gerade hier ist die Mehrheit Selbständig und auf Zuschauer angewiesen. Egal ob Theater, Kino oder Konzert. Ich werde mich in diesem Beitrag mit der Kinoszene beschäftigen und mir die Frage stellen ob der Corona Virus auch ein “Kinokiller“ ist.

Bleiben wir noch kurz am Anfang von 2020. Denn auch da liefen ja noch Filme in den Kinos. Bis Mitte März zumindest. Seither wurde praktisch jeder relevante Kinofilm entweder bis zum Ende des Jahres oder bis 2021 verschoben, oder feierte seine Premiere online.

Doch davor liefen doch auch schon große Neustarts in den Kinos, oder?
Prinzipiell ja, aber es hielt sich in Grenzen. Im Moment heißt der größte Kinofilm 2020 “Bad Boys For Life“, mit einem Einspielergebnis von ca. 420 Millionen Dollar weltweit. Zu diesem Zeitpunkt letztes Jahr, hieß dieser Film “Avengers: Endgame“ mit ca. 2,8 Milliarden Dollar Einspielergebnis. Das ist ein enormer Unterschied. Aber klar, nicht jedes Jahr brauch einem Film, mit über 2 Milliarden Einspielergebnis und ja Avengers: Endgame war auch erst der fünfte Film aller Zeiten von so einem Kaliber, aber wenn sich die Krise noch bis Ende des Jahres zieht, sieht das Kinojahr 2020 echt mau aus.

Haben Kinos in Deutschland nicht schon wieder auf?
Ja, das haben sie, dennoch bringt das im Moment nicht sonderlich vielen Kinos etwas. Klar, sie können ihren Betrieb wieder aufnehmen und ihre Mitarbeiter bekommen wieder Gehalt aber eine Sache steht fest: Es kommen keine großen Filme raus. Keine großen Kinoerlebnisse, die man auf der großen Leinwand sehen sollte. Denn die Lage hat sich in Deutschland im Moment zwar stabilisiert, aber von anderen Ländern kann man das nicht gerade behaupten. Die beiden größten Nationen, wenn es um “ins Kino gehen“ geht heißen nun mal USA und China. Zwei Länder, in denen es nicht danach aussieht, als wäre die Lage stabilisiert. Im Fall China kann man das zwar nicht genau sagen, aber Fakt ist, die Kinos sind noch nicht wieder auf. Und von den USA braucht man fast gar nicht zu sprechen. Hier herrscht gerade ein neues Hoch mit fast 80 Tausend neuen Infizierungen an einem Tag.

Aber wann kommen denn dann die ersten neuen Blockbuster?
Eigentlich soll Chrisopher Nolans “Tenet“ ja der Retter der Kinos sein. Chrisopher Nolan will unbedingt, dass sein Film der erste Film sein wird, der die Menschen in scharen in die Kinos lockt. Blöd nur das Tenet immer wieder nach hinten verschoben wird. Doch woran liegt das? Die Antwort ist ziemlich simpel: 80% der Kinos weltweit müssen wieder aufgemacht haben damit sich ein Kinostart lohnt. Außerdem müssen in den USA mindestens die Kinohauptstädte New York, Los Angeles und San Francisco ihren Kinos die Erlaubnis gegeben haben, wieder aufzumachen. Da aber gerade Kalifornien im Moment viele Neuinfizierungen hat und Kinos, Bars und Kirchen gerade wieder schließen mussten, wird das sicher nicht vor Ende August passieren. Man kann also frühestens im September wieder mit Blockbustern im Kino rechnen.

Und was zeigen Kinos in Deutschland bis dahin?
Es gibt da zwei Möglichkeiten. Erstens: Es gibt immer noch kleinere Filme, die in Amerika schon 2019 angelaufen sind und jetzt noch auf einen Kinostart international warten. Diese Filme werden vor allem in kleineren Kinos laufen. Die andere Möglichkeit ist, dass ältere Kinohits oder Klassiker wieder gezeigt werden. Zum Beispiel “Inception“ der 2010 rauskam, und jetzt wieder zum zehnten Jubiläum gezeigt wird.

Was ist mit Streaming?
Kommen wir zur anderen Sache, die dazu beitragen könnte, dass Kinos langfristig schließen müssen: Streaming. Denn immer mehr größere Filme werden direkt online releast, um dort ihr Geld zu machen. Der Film, der das für die Corona-Krise in Gang setzte und deswegen in die Geschichtsbücher der Filmindustrie eingehen wird heißt “Trolls: World Tour“. Denn das war der erste Kinofilm, der aufgrund der Corona-Krise online herausgekommen ist. Universal, das Studio hinter Trolls: World Tour hat herausgegeben, dass der Film mehr als 100 Millionen Dollar eingebracht haben soll. Das ist jetzt der Grund warum viele Mid-Budget Filme (Budget ca 20 – 60 Millionen) vielleicht in Zukunft nicht mehr in Kinos laufen werden, sondern ihr Platz bei iTunes, Google Filme und Co. sein wird. Wir könnten also in den nächsten Jahren eine Spaltung in den Kinos erleben. Kleinere Kinos zeigen nur noch Low-Budget/ Independent Filme und die großen Kinoketten zeigen nur noch die großen Blockbuster.

Ich habe jetzt aber ein bisschen um den heißen Brei herumgeredet, es ist Zeit, ein Fazit zu ziehen. Werden Kinos aussterben?
Ich glaube nicht. Obwohl es einige Kinos gibt, die schon dicht machen mussten oder es noch werden, glaube ich nicht, dass Kinos generell aussterben werden. Man hat durch die Corona-Krise gemerkt, was es für einen Unterschied macht, zu Hause auf dem Sofa einen Film auf dem Fernseher zu schauen oder gemeinsam sich gemeinsam mit vielen Leuten auf einen Film zu freuen und zusammen zwei Stunden mit Popcorn in einem geschlossen Raum vor der großen Leinwand zu sitzen. Deswegen sind auch vor allem Autokinos in dieser Zeit viel beliebter geworden. Denn, Leuten fehlt dieses Erlebnis. Deswegen glaube ich nicht, dass Kinos aussterben werden.

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen