Le Mans 66

Le Mans 66

Gesamtbewertung:

,,Le Mans 66“ im Original ,,Ford v Ferrari“ ist ein Film über Autos, über Autorennen um genau zu sein. Und obwohl ich mit beidem nicht wirklich vertraut bin und auch kein Fan bin, hat mir der Film gefallen. Doch warum?

Die Story:
Der Autobauer Carroll Shelby soll für Ford ein Auto bauen, welches Ferrari bei den 24 Stunden von Le Mans schlägt. Er holt sich den umstrittenen Ken Miles als Rennfahrer dazu, welcher aber nicht wirklich zu Ford passt. Zusammen probieren sie zu beweisen, dass Ford auch Rennautos bauen und mit diesen siegen kann.

Meine Kritik:
Le Mans 66 ist ein langer Film. Und das merkt man auch. Knapp 153 Minuten lang sehen wir, wie Autos gebaut werden und Rennen gefahren werden. Und gerade der Anfang, um genau zu sein die ersten 45 Minuten, ist ein bisschen schleppend. Dafür macht der restliche Film aber fast alles richtig. Die Rennen sind spannend, der Look der 60er ist schön anzusehen und auch das Bauen des Autos ist interessant anzusehen. Am besten jedoch sind die Schauspieler. Sei es Christian Bale, der eine weltklasse Leistung abgibt und einmal mehr beweist, dass er einer der besten Schauspieler aller Zeiten ist oder Matt Damon der auch hervorragend ist und Carroll Shelby sehr glaubwürdig spielt.
Zum Abschluss kann ich Le Mans 66 jedem empfehlen, der Sport mag. Man muss zum Glück auch kein Autofan sein, um diesen Film vollständig zu genießen.

TrailerFilm streamenDetails

WERBUNG: Unterstütze uns und kaufe diesen Film jetzt über unseren Amazonlink:

Zur Zeit ist noch kein Link verfügbar…

(Für dich entstehen keine Mehrkosten)

Über den Film

Titel: Le Mans 66
Regie: James Mangold
Drehbuch: Jez Butterworth, John-Henry Butterworth, Jason Keller
Produktion: James Mangold
Musik: Marco Beltrami
Schnitt: Andrew Buckland, Michael McCusker
Erscheinungsjahr: 2019
Länge: 153 min.
Fsk: 12

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen